Anmeldethread - GSG Seat Leon TCR Cup

  • Der Server wurde neu gestartet.


    Da ich nur 16 Gridplätze habe sind erst einmal die Fahrer aus der Liste genommen, die entweder bisher nicht teilgenommen haben, oder die auf abgemeldet stehen.

    Um am kommenden Freitag genau zu wissen wen ich in die Liste nehmen muss, muss sich jeder Fahrer der teilnehmen will im Kalender anmelden. Die Frist endet am

    Freitagabend um Mitternacht. Wer dann nicht angemeldet ist wird nicht in der Liste stehen und muss darauf hoffen, dass am Samstagabend noch Plätze frei sind.


    Nicht in der Liste stehen Michael Brese da noch nie teilgenommen und Till Behme da abgemeldet.

  • Das 2. Rennen gestern in Bilsterberg und was die Beschwerden im TS angeht, da war wohl noch viel Frust von ein paar der letzten Rennen bei einigen dabei. Kann ich persönlich verstehen den Ärger aber gestern war das, was ich gesehen hab größtenteils selbst verschuldet von denen die am lautesten "geschrien" haben.

    Ohne Namen zu nennen, da wird nach einem Ausritt ins Grün einfach auf die Strecke zurück gezogen, mitten auf die Ideallinie und dann wundert man sich das es knallt? Der zurück kommt muss aufpassen wo und wann. Der Großteil fährt mit einem einzelnen Monitor/TV und kann nicht permanent zu den Seiten schauen und auf alles achten.

    Wenn man vorne fährt und dann selbst verschuldet immer wieder neben die Strecke fährt, Bremspunkte verpasst, Einlenkpunkte verpasst, dann zurück ins Feld fällt und dort es zu leichten Kontakten kommt die komplett im Rahmen sind für die Rennserie, man aber weiterhin die selben Fehler an den gleichen Stellen macht, dann sind wohl nicht "die Schnelleren" schuld an der Lage, die ja "unbedingt nach vorne wollen".

    Alles schön in Schossis Stream zum nachschauen.


    Ich hatte auch eine blöde Situation zum Ende mit Siggi. Hab ihn gedreht, war meine Schuld, fertig. Ich könnte jetzt auch jemand anderem die Schuld an der Sache geben, da ich kurz vorher in der ersten Kurve von hinten getroffen wurde und so wurde ich in Siggi geschoben, weswegen es überhaupt erst zu der Situation kam. Derjenige der mich anschob wurde allerdings vorher selber blöde getroffen und hatte einen Ausritt, was zu vermeiden gewesen wäre wenn derjenige nicht weiter am Limit geblieben wäre nach einem Fahrfehler des vor Ihm fahrenden.

    Ich gebe die Schuld aber nicht weiter weil es ungerecht und falsch wäre.


    Mit Siggi und Seb hatte ich ein paar Rad an Rad Duelle an Stellen/Kurven wo es eigentlich nicht geht und es lief alles sauber ab, sogar ohne Kontakt! Es gehören immer 2 dazu. Wer rein sticht muss innen bleiben und darf nicht so schnell fahren das es ihn raus drückt und er den anderen mit nimmt.

    Und auch bei Fahrfehlern andere sollte man mitdenken! Ich kann doch nicht stumpf auf meiner Linie bleiben und voll am Limit fahren wenn es vor mir knallt, sich jemand dreht oder ins Grün fährt auf der Zufahrt zu einer Kurve.:cursing:

    Rene ist z.B. recht früh im zweiten Rennen in den letzten Kurven von der Strecke abgekommen. Ich konnte ihn nicht sehen also hab ich Tempo raus genommen und hab mich außen gehalten bis ich wusste wo er war. Ich hab zwar keine Position gewonnen und ein paar Sekunden verloren aber bin so einem Unfall aus dem Weg gegangen zu dem es vermutlich gekommen wäre, wenn ich weiter wie gewohnt gefahren wäre.

    Die Strecke verzeiht keine Fehler, man ist sofort draußen. Gerade bei solchen Strecken sollte man immer etwas vorsichtiger Fahren und mal früher Bremsen oder mal Rollen lassen wenn es hintereinander her geht.


    Will damit jetzt niemanden angreifen, nur ein paar Ansichten gerade rücken.:)

    Es gab bisher viele unnötige Aktionen in dieser Serie aber die Kritik von gestern war ungerecht.


    Peace und Frieden unso8o


    PS: War trotzdem ein geiles Rennen 8)


    PPS: Um Zweikämpfe zu üben, dann fahrt mal gegen Siggi. Der macht sich breit wie ein Bulle, bleibt stur wie ein Esel aber jederzeit fair.:D

    Oder Seb, neben dem kann man eine ganze Runde fahren ohne das es zum Kontakt kommt und trotzdem Bestzeiten setzen.^^

    CPU: AMD Ryzen 1600 6x3,2GHz @ 3,6GHz

    Mainboard: MSI B350 Gaming Pro Carbon

    RAM: 8GB Crucial DDR4 2133MHz @ 3200MHz

    Grafikkarte: ASUS 980Ti Strix

    Netzteil: CORSAIR CX 450M

    Lenkrad: Thrustmaster T500RS

    Pedale: Thrustmaster T3PA Pro

  • Fühle mich zwar nicht angesprochen, aber kann trotzdem etwas auf das Thema eingehen, dann kann vielleicht der eine oder andere die Sichtweise verstehen.


    Was mich angeht, da war ich im ersten Rennen recht gut dabei nur ab Mitte des Rennens hatte ich mit dem vorderen rechten Reifen zu kämpfen.

    Liegt vielleicht an der Fahrweise, vielleicht auch an dem nicht korrekten Setup oder möglicherweise an beiden.

    Jedenfalls musste ich nach und nach Plätze abgeben, denn in manchen Kurven war ich dadurch einfach langsamer.

    Habe es auch nicht mit Brechstange verteidigt, weil es sinnlos wäre und das Problem noch verschlimmert hätte.


    Klar, die Strecke ist nicht die einfachste, aber unvorbereitet war ich nicht!

    Darum lasse ich mir nicht unterstellen, dass ich zu wenig geübt habe.

    Habe die mir zur Verfügung stehende Zeit genutzt und geübt.

    Dass es nicht 200 Runden geworden sind, ist es halt so.


    Im zwieten Rennen war ich auf Startplatz 2 bedingt durch das Reifenproblem aus dem ersten Rennen.

    Ist ja auch nicht schlimm. Dann ging es los und in irgendeiner Runde machte Ralle einen Fehler und ich konnte somit ungestört nach Vorne fahren.

    Konnte so einige Runden Vorne bleiben.

    Heiko und Schossi haben mich dann überholen können.

    Die waren auch halt schneller.


    Kurz darauf lief die Kolonne der Schnelleren auf mich auf und da bin ich der Einsicht, dass ich da nicht grossartig Widerstand leisten muss, weil es nicht bringt.

    Wenn ich weiß, dass ich unterlegen bin, dann muss ich die hinteren nicht aufhalten.

    In der letzten Kurve wurde ich zumindest unsanft zur Seite geschoben, aber wenigstens konnte ich auf dem kurzen gepflasterten Stück mein Auto noch gehalten.

    Musste nicht unbedingt sein.

    Kampf hin oder her. Karosseriekontakt ist soweit ok, aber komplett von der Fahrspur geschoben zu werden nicht,


    Paar Kurven später gab es dann leider eine ungünstige Situation, dass ich einen oder zwei neben mir hatte und in der daruaffolgenden Kurve ausserhalb der Idealllinie lag... da bin ich so fair, dass ich den Leuten nicht zwischengrätsche und einen Zusammenstoss riskiere.

    Ausgerechnet war es die Schikane und dadurch wurde ich etwas ausserhalb der Strecke getragen und naja... gleiche mehrere Plätze verloren.

    Nur wegen der Rücksicht. Hätte ich stur reingezogen und einen getroffen hätte etc. gäbe es dann da ein großes Geschrei...

    Die Schnelleren haben aber natürlich das Bestreben soweit nach Vorne zu kommen und ein langsamerer Fahrer der das Feld verlangsamt oder aufhält, ist natürich ein Hindernis.

    Aber würde der eine oder andere Fahrer etwas Geduld aufbringen, dann könnte man ruhig auf der nächsten Geraden oder vor einer Kurve überholen.


    Nachher kam noch das Reifenproblem wieder und so schleppte mich von Kurve zu Kurve. Kurz vor Schluss war die Kampfgruppe wieder hinter mir und wollte es mir nicht wieder antutn, daher habe 2-3 Runden vor Schluss das Auto in der Box abgestellt. Gabs ja eh nichts mehr wo man kämpfen könnte.....


    Habe schon gestern im Ts gesagt, dass es für mich die letzte Austragung solchen Rennformats (Fahrerfeldumdrehung) sein wird.

    Fahre die ausstehenden Renne noch zu Ende.

    Leider hat sich vom damaligen TT-Cup nichts verbessert, daher werde ich das Frustrisiko begrenzen und an solchen Rennformaten erst garnicht teilnehmen.

  • Einen Vorwurf wegen zu wenig üben kann und werde ich nicht machen. Man hat gesehen, dass du geübt hast aber der Rhythmus irgendwann weg war, sowas passiert.

    Vorbei lassen bzw. die Intention schnellere nicht aufhalten zu wollen ist allerdings völlig falsch und führt zu Problemen meiner Meinung nach. Durch die Wahl anderer Linien, Tempo raus nehmen, früheres Bremsen usw. zwingt man ja alle hinterherfahrenden sich neu anzupassen und das bringt nur Chaos und führt zu Fehlern. Manche können sich anpassen, manche weniger und für andere ist es zu viel.

    Das gleiche hatten wir Zopp nach dem letzten Rennen auch gesagt. Nur weil man das Gefühl hat die Hintermänner aufzuhalten, muss es nicht stimmen. Guck dir Schossis Stream an, er redete immer wieder davon das er alle aufhält, aber wir waren selber mit Duellen beschäftigt und wenn man immer wieder gut raus beschleunigt und niemand vorbei kommt, hey, das ist Racing. Das jemand unfair abgeräumt wurde hab ich gestern nicht gesehen... außer ich bei Siggi;(

    Auf der Strecke konnte man ohne Fehler des Vordermanns nicht überholen, egal wie langsam der ist, also einfach versuchen vorne zu bleiben ohne unberechenbar oder unfair zu sein.

    Die Strecke war auch in fast jeder Kurve uneinsichtig und es gab keine Schilder zur Orientierung. Wenn jemand auf einmal innen ist und nicht weiß wo der neue Bremspunkt/Einlenkpunkt ist, dann kommt es halt leider zu Kontakten. Damit muss man je nach Situation rechnen.

    Ich habe aber ehrlich gesagt mit viel mehr Unfällen gerechnet wegen dieser schwierigen Strecke.

    CPU: AMD Ryzen 1600 6x3,2GHz @ 3,6GHz

    Mainboard: MSI B350 Gaming Pro Carbon

    RAM: 8GB Crucial DDR4 2133MHz @ 3200MHz

    Grafikkarte: ASUS 980Ti Strix

    Netzteil: CORSAIR CX 450M

    Lenkrad: Thrustmaster T500RS

    Pedale: Thrustmaster T3PA Pro

  • Im allgemeinen sollte einfach jeder einzelne Teilnehmer sich nur auf seine Fehler konzentrieren...Damit wäre einfach allen am meisten geholfen!!!! Was ich immer wieder beobachte im Simracing (Ganz schlimm war mein ehemaliger Teamkollege) das ständig mit dem Finger auf andere gezeigt wird... Ich habe mit dieser Serie einen großen Spaßdefizit mit dem Auto, (Bin vom wundervollen Porsche RSR verwöhnt und noch traumatisiert vom Audi TT) wodurch das trainieren nicht wirklich Spaß macht und mir somit die letzten zehntel nach ganz vorne fehlen...Die Kombi gestern war sehr schwer für mich, das Set saß überhaupt nicht, (konnte mich nicht entscheiden) in der ersten Kurve wurden immer wieder meine Räder blockiert. Die Linie von Chris Frers sowie vom Robert konnte ich nicht halten, somit muss ich nicht hardcore gegen diese 2 ankämpfen, weil ich mir im klaren bin, das die Kombi nicht für mich gemacht ist und die 2 es halt eben besser können... Ich wurde mal von Robert in der 3, Rechtskurve überholt und dachte mir:"Krass, der überholt mich hier". Er hat mich hier überholt, weil er es kann und schneller ist als ich und auf sowas muss man halt auch vorbereitet sein...Es ist nicht immer, weil die schnellen extrem Druck machen, sondern weil man einfach langsam ist (Ausnahmen gibt es natürlich). Als ich selbst nur im unteren- oder Mittlefeld damals fuhr, war mir immer klar, wenn ein schnellerer Fahrer hinter mir ist, das dieser mich auch evtl. irgendwo überholen wird, was ich im Moment möglicherweise absurd finde und darauf war ich auch fast immer vorbereitet... Auch am Start verliere aktuell ich immer wieder viele Plätze...Ich habe kein bock einen Start Crash zu verursachen, somit fahre ich halt extrem vorsichtig und weil ich es auch nicht gut kann! Dann verliere ich lieber 1-3 Plätze...Andere wagen halt mehr, weil sie es können, oder einfach größere Risikobereitschaft haben... Ich persönlich fange jetzt aber nicht an zu sagen, der eine oder andere fährt am Start zu riskant oder sonst was... Ich suche immer nur die Fehler bei mir! Z.B. Wenn ich abgeschossen wurde, war vielleicht mein Bremspunkt zu früh? Oder meine Fahrweise zu unsauber? Habe ich vielleicht den hinter mir provoziert, indem ich übertrieben verteidigt habe etc? Es ist immer leichter mit dem Finger auf andere zu zeigen...Selbstreflexion.... Nicht nur im Simracing, sondern auch im Leben allgemein.....

    ASRock Z97 Killer|i7 4790K@4.0Ghz|Gigabyte 1080 GTX G1 Gaming|Kingston HyperX 16 GB DDR3-1600|BeQuiet Straight Power 10 700W 80+Gold|Samsung 500 GB SSD|Seagate 3TB HDD

    Asus 27" VS278Q|Oculus Rift|BeQiet Dark Base Pro 900|Win 10-64bit|CSW V2.5 (UH+GT/FormulaC/EliteP1)|CSP V3i|CS SQ Shifter|Team 6thGearRacing/SachsBiet

  • Da hast du sicher Recht, denn oftmals macht man selbst Fehler. Keine Frage. Habe auch kein Problem diese zu gestehen.


    Andererseits soll es nicht vorwurfsvoll sein. Soll kein Fingerzeigen sein, sondern etwas zu sensibilisieren.

    Bei den meisten Rennen sieht man schon vorher wer gut ist wer nicht anhand der Zeiten.


    Ist jedenfall gut zu sehen, dass auch die stärkeren Fahrer Ihre Probleme haben.

  • Rene Kierschhoff,


    ... wenn man bis zu zwei sec schneller ist als der rest des Feldes, heist das nicht, dass man auch so ohne weiteres das Feld von hinten abräumen kann. Ralf hat es eindrücklich erklärt! Denn, je schneller ich gegeüber dem Rest des Feldes bin, um so mehr habe ich auch darüber eine Verantwortung, in wie weit ich überholen kann!


    Rene, bei mir ging es schief!